Kettlebell Warm up

Wie wärme ich mich eigentlich sicher und effizient für das Kettlebell Training auf?


In meiner Zeit als Gym Owner und Ausrichter von Kettlebell Bootcamps, Workshops und Seminaren habe ich gemerkt wie schnell die Zeit vergeht wenn man ein ausführliches


Body Weight Warm up vor einem Kettlebell Warm up ausführt. Oft fehlt diese Zeit am

Ende des Workout.


Ich muss hier folgendes anmerken:

Mobility-, Reha- oder leichtes Body Weight- "Training" sollte jeder Athlet (m/w/d) selbstständig täglich absolvieren! Ausserhalb der eigentlichen Trainingszeit.



Die Experimente der Abendlichen Group Classes im Warm up führte zu

einem Kondensat aus Basis Techniken mit der Kettlebell.

Daran lasse ich Dich nun teilhaben.


Man benötigt nur 5 Minuten, persönlich bevorzuge ich allerdings 10 Minuten bei zwei Durchgängen mit unterschiedlichen Lasten.


Dieses Warm up addressiert die Vorbereitung für ein Kettlebell (Sport/Fitness) Training und setzt voraus mehrere Kettlebell Gewichte zur Verfügung zu haben. Die unten stehende Abfolge bietet sich aus meiner Perspektiv für ein Long Cycle oder Press Training an. Natürlich kann man es auch für ein Snatch Training nutzen, aber es ist nicht hierfür optimiert.


Experimentiere mit Deinen Gegebenheiten und profitiere von dieser Vorlage.


Du kannst pro Übung 45 sec. Belastung und 15 sec. Übergang/Pause ansetzen oder pro Übung/Seite Seite 5-10 Wiederholungen.


10 Wiederholungen mit einer leichten Kettlebell

  • Deadlift

  • Deadlift 5+5 (Li+Re)

  • Swing

  • Swing 5+5

  • Swing2Catch

  • Swing2Catch2Squat (tater)

  • Swing2Catch2Press (tatuter)

  • Clean & Press 5+5